Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Archive (Seite 1 von 3)

Macht

Hierarchie, Macht und Entscheidungen durchzusetzen gehören mitunter zu den Merkmalen von Organisationen. Eine Führungskraft wird mit Macht ausgestattet, um eigene Entscheidungen aber auch die Entscheidungen der Geschäftsleitung durchzusetzen. Insofern haben auch Vorgesetzte Vorgesetzte und auch diejenigen, die ganz an der Spitze stehen, sind wiederum anderen verpflichtet, z.B. den Aktionären, Kapitalgebern weiterlesen…

Magersucht

Im Kontext der Familienaufstellungen geht die Theorie davon aus, dass magersüchtige Menschen nicht mehr leben möchten. Sie werden immer weniger. Eine Intervention hier ist, sie an die Seite ihrer Mutter zu stellen, von der Schutz ausgeht. Eine andere Intervention ist der Satz zu den Eltern “Mama, Papa – ich bleibe”. weiterlesen…

Mailänder Modell

Mit dem Begriff Mailänder Modell ist vor allem ein bestimmtes Setting, also eine bestimmte therapeutische Situation, verbunden, die zur Gruppe der Systemischen Familientherapie gehört. Zwei Therapeuten arbeiten mit der Familie, zwei weitere Therapeuten beobachten den Prozess quasi als reflektierendes Team durch einen Einwegspiegel hindurch, machen sich ihre Notizen und ziehen weiterlesen…

Manie

Eine Manie ist eine affektive Störung und verläuft meist phasenweise. Der Antrieb und die Stimmung sind in einer Manie weit über dem Normalniveau, das wird – der derzeit gängigsten Theorie zufolge – durch eine zu hohe Konzentration der Neurotransmitter Noradrenalin und Dopamin verursacht. In einer Manie reduziert sich der Schlaf weiterlesen…

Mann und Frau

Die beiden Geschlechter lernen sehr viel über ihr eigenes Geschlecht und Geschlechterverhalten beim gleichgeschlechtlichen Elternteil; allerdings auch sehr viel über das gegengeschlechtliche Elternteil. Wie spricht zum Beispiel die Mutter über den Vater, wie behandelt sie ihn, welches Männerbild hat sie sind Fragen, die sich ein Junge und ein Mädchen unweigerlich weiterlesen…

Mara Selvini Palazzoli

Mara Selvini Palazzoli (* 15. August 1916 in Mailand; † 21. Juni 1999 in Mailand) war eine italienische Psychoanalytikerin. Sie entwickelte das Mailänder Modell, eine Verfahrensweise in der systemischen Familientherapie. Mara Selvini Palazzoli absolvierte ein Medizinstudium und anschließend eine Fachausbildung als Internistin an der Universitätsklinik von Mailand. In ihrer Arbeit weiterlesen…

Mary Ainsworth

Mary Ainsworth (* 1. Dezember 1913 in Glendale, Ohio] † 21. März 1999 in Charlottesville, Virginia ) war eine US-amerikanische Entwicklungspsychologin und Vertreterin der Bindungstheorie. Mary Ainsworth – Ihr Leben Mary Ainsworth wurde als Älteste von drei Schwestern geboren. Beide Eltern promovierten am Dickinson College. Ihr Vater machte den Master in weiterlesen…

Massen-Entlassungen

Jede größere Anzahl an Entlassungen, die nicht direkt begründet wird, kann bei den Mitarbeitern, die nicht davon betroffen sind, zu einer großen Verunsicherung führen. Das dahinter liegende Motto ist “Warum die und nicht wir?”. Ich kenne das aus der Arbeit mit Umweltkatastrophen und großen Unfällen heraus, dass sich hier leicht weiterlesen…

Matthias Varga von Kibéd

Matthias Varga von Kibéd (* 1950 in Bremen) ist Logiker und Wissenschaftstheoretiker. Matthias Varga von Kibéd – Sein Leben Matthias Varga von Kibéd studierte Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie und Mathematik an der Universität München. Er promovierte 1984 über Universalgrammatik. 1987 schrieb er seine Habilitation über die Grundlagen der formalen Wahrheits- weiterlesen…

Menschen und Biografien

Menschen und Biografien: Viele von denjenigen, die kleine und große Beiträge zur Aufstellungsarbeit aber auch zu den verschiedensten Arten der psychologischen Dienstleistung und Theorie geleistet haben, habe ich hier für Sie zusammen getragen. Einfach deshalb, um das Bild hier abzurunden und Sie auch mit dem notwendigen Hintergrundwissen zu versorgen, das weiterlesen…