Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Archive

Leistungspsychologie

Zur Einstimmung auf die Leistungspsychologie: Leistung wird in der Psychologie als ein durch Energieaufwand geschaffener Wert bezeichnet, der durch den Einsatz der verfügbaren menschlichen Fähigkeiten zustande kommt, wobei ein Handlungsziel mit einem gewissen Niveau erreicht wird. Dabei muss ein beabsichtigtes Handlungsergebnis vorliegen, für dessen Erreichen körperliche oder geistige Fähigkeiten eingesetzt weiterlesen…

Liebe

Nach Wikipedia versteht man unter Liebe die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung, die ein Mensch für einen anderen Menschen zu empfinden fähig ist. Analog wird dieser Begriff auch auf das Verhältnis zu Tieren oder Sachen angewendet. Im weiteren Sinne bezeichnet Liebe eine ethische Grundhaltung („Nächstenliebe“), oder die Liebe zu sich weiterlesen…

Literatur zur Familienaufstellung

Auf der Seite Literatur zur Familienaufstellung habe ich Ihnen einige Werke zusammen gefasst, die mich berührt haben und die ich besonders wertvoll finde. Die Liste der Literatur zur Familienaufstellung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und wächst auch weiter. Das heißt, wenn Sie gute Literatur zur Familienaufstellung für sich entdeckt haben weiterlesen…

Lösungsaufstellung

Mit einer Lösungsaufstellung können verschiedenartige Lösungen oder Handlungsalternativen in der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft erkannt bzw. getestet werden. Durch die Hereinnahme einer Zeitlinie in die Lösungsaufstellung kann man auch erkennen, wie nah man z.B. dem Ziel schon ist. Lösungsaufstellung beschäftigt sich mit einer guten Lösung Typische Elemente einer Lösungsaufstellung sind: weiterlesen…

Lösungsgeometrisches Interview

Das lösungsgeometrisches Interview wurde von Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd entwickelt und stellt die direkte Verbindung zwischen Systemischer Strukturaufstellung und lösungsfokussiertem Interview dar. Die Besonderheit dieses Modells liegt in der Tatsache, dass die Repräsentanten für Personen stehen (im Gegensatz zum Fokus, Ziel und Wunder bei den Strukturaufstellungen), sowie weiterlesen…

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

Der lösungsorientierte (bzw. lösungsfokussierte Ansatz (engl. solution focused therapy) ist eine spezielle Art der Gesprächstherapie, die von den Psychotherapeuten Steve de Shazer und Insoo Kim Berg 1982 erstmals vorgestellt wurde. Sie geht von dem Standpunkt aus, dass es hilfreicher ist, sich auf Wünsche, Ziele, Ressourcen, Ausnahmen vom Problem zu konzentrieren weiterlesen…

Loyalität

Loyalität [franz: “Treue”) bezeichnet die innere Verbundenheit und deren Ausdruck im Verhalten gegenüber einer Person, Gruppe oder Gemeinschaft. Loyalität bedeutet, die Werte des anderen zu teilen und zu vertreten, beziehungsweise diese auch dann zu vertreten, wenn man sie nicht vollumfänglich teilt. Loyalität ist immer freiwillig. Loyalität zeigt sich sowohl im weiterlesen…

Loyalität im Unternehmen

Loyalität im Unternehmen ist etwas anderes als die Bindung im familiären Umfeld. Die Loyalität ist meistens vom Einstieg bis zum Weggang gegeben. Manchmal hängen Mitarbeiter aber auch noch loyal an Menschen, die die Organisation freiwillig oder unfreiwillig verlassen musste, z.B. an dem Gründer des Unternehmens, der in einer turbulenten Zeit weiterlesen…

Ludwig von Bertalanffy

Karl Ludwig von Bertalanffy (* 19. September 1901 in Atzgersdorf bei Wien (Österreich); † 12. Juni 1972 in Buffalo (New York (USA) war einer der bedeutendsten theoretischen Biologen und Systemtheoretiker des 20. Jahrhunderts. Er war Mitglied der Deutschen Akademie für Naturforscher Leopoldina, und der New York Academy of Sciences. Ludwig weiterlesen…