Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Archive

Suchprozessintervention

Die Suchprozessintervention ist eine Strukturaufstellung, um Dinge zu überprüfen, z.B. mit einer zeitlichen Komponente. Oft ist ein Thema aufgrund seiner Heftigkeit nicht sofort zugänglich, und über ein ‘Scanning’ über die Altersstufen kann das Thema dann auftauchen beziehungsweise zeitlich eingegrenzt werden, um so tiefer einzusteigen und sich langsam dem Thema zu weiterlesen…

Sucht

Sucht und Süchte sind ein weites Feld und manchmal nicht einfach abzugrenzen. Es gibt neben der Alkohol- und Drogensucht einige weitere Süchte, denen aber im täglichen Leben weniger Beachtung geschenkt wird: Kaufsucht Arbeitssucht Sexsucht Internetsucht In der Theorie des Familienstellens entsteht Sucht aus einer Bindungsstörung heraus und zwar meistens dann, weiterlesen…

Suggestion

Der Begriff Suggestion wurde im 17./18. Jahrhundert eingeführt und bezeichnet die manipulative Beeinflussung einer Vorstellung oder Empfindung mit der Folge, dass die Manipulation nicht wahrgenommen wird oder zumindest zeitweise für das Bewusstsein nicht abrufbereit ist. Die Psychologie versteht unter Suggestion (Begriff erstmals von James Braid verwendet) eine Beeinflussungsform von Fühlen, weiterlesen…

Sühne

Auch die Sühne ist bei den Familienaufstellungen ein oft gebrauchter Begriff. Hier wird meistens Gleiches mit Gleichem bezahlt, d.h. ich fühle mich für irgendetwas schuldig und versuche das wieder gut zumachen. Und sei es damit, dass es mir selbst nicht gut gehen darf. Beispiel: Ein Geschwisterchen starb, ich fühle mich irgendwie weiterlesen…

Supervision

Supervision begleitet Einzelne, Teams, Gruppen und Organisationen bei der Reflexion und Verbesserung ihres beruflichen oder ehrenamtlichen Handelns. Fokus ist je nach Zielvereinbarung die Arbeitspraxis, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Supervisand und Klient, die Zusammenarbeit im Team bzw. in der Organisation des Supervisanden usw. Definitionen der Supervision “Sie ist Interaktion, deren Aktoren weiterlesen…

Supervisionsaufstellung

Zu einer Supervisionsaufstellung gehört, daß das beratende System zuerst aufgestellt wird und dann erst der Fokus. Also das, um was es geht. Das bedeutet, daß von innen nach außen aufgestellt wird, also vom beratenden zum beratenen System. Eine der Hauptfragen hierzu ist, wie der Berater zum beratenen System steht, ob weiterlesen…