Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Tote

Alles Leben gründet auf denjenigen, die vor uns da waren und heute tot sind. In der Arbeitshypothese der Familienaufstellung aber auch der transgenerationalen Therapie leben unsere Ahnen in unserem Körper weiter und sind mit ihren Einstellungen und Erfahrungen durch uns lebendig. Das ist keine Esoterik, sondern Tatsache: Unsere Eltern wurden durch ihre Eltern geprägt, mit all den Bindungserfahrungen, die sie in ihrer Kindheit gemacht haben. Und daraus ihre Persönlichkeit und ihre Bewältigungsmechanismen für die Welt entwickelt haben. Und genau mit diesen Erfahrungen bringen sie wiederum Kinder auf die Welt und geben Bindungserfahrungen weiter. So übertragen sich von Generation auf Generation Erfahrungen und Mechanismen der Alltagsbewältigung.

Tote: Anerkennen, das sie vor uns da waren

Nach meiner Erfahrung bei vielen Familienaufstellungen wollen Tote vor allem Achtung und nicht, dass man an ihnen festhält. Wenn man Ihnen Achtung entgegenbringt, verringert sich auch meistens der Sog der Lebenden zu den Toten, sie bleiben in einem guten Abstand freundlich gegenwärtig. Diese Erfahrung mache ich auch dann, wenn in einer Familienaufstellung ein totes Familienmitglied einem Lebenden seinen Segen für dessen weiteres Leben gibt.

Oft bleiben Tote eine Weile in der Nähe und ziehen sich dann nach und nach zurück. Diejenigen, mit denen wir noch in Wut und Hass verbunden sind, bleiben lange. Genau wie die, um die nicht getrauert oder die vergessen und/oder denen keine Achtung entgegengebracht wurde.

Tote

Für mich persönlich ist es ein kleines Ritual, Lebende und Tote meiner Familie in Form einer kleinen Familienbilder-Galerie in Erinnerung zu halten. So sind Sie stetig da, ohne übermäßig präsent zu sein. Sie sind da, bekommen von mir aber keinen besonderen Fokus. Sondern gehören zur Familie, haben einmal gelebt und wurden geliebt. Und nun sind sie tot und mein Leben geht weiter, bis auch ich irgendwann einmal sterbe. Das beruhigt, auch mit dem Umgang mit geliebten Menschen, die ihr Leben gelebt haben und nun tot sind.

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten! Bitte beachten: Die Formulare funktionieren nicht mit Yahoo & AOL-Mailadressen. Bitte senden Sie mir in diesem Fall eine Mail direkt an info[at]volkerhepp.com.