Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Achtung

Unter Achtung wird bei Familienaufstellungen meistens verstanden, dass man etwas zustimmt, so wie es ist. Es nicht versucht zu ändern, sondern sich dieser Realität stellt.

Beispiel: In dem Moment, in dem man seine Eltern verachtet, verachtet man sich auch selbst, da man von den Eltern abstammt. Wenn man eines seiner Elternteile ablehnt, lehnt man mindestens 50 Prozent von sich selbst ab. Sich selbst zu verachten, nicht so sein zu wollen, wie “der” oder “die” nimmt Kraft und Energie, die woanders fehlt.

Kinder lernen die Achtung vor den Frauen bei den Vätern und umgekehrt. Gleichzeitig achten Kinder die Eltern auch dann, wenn die Eltern sich gegenseitig achten und die Kinder davon lernen können.

Achtung heißt auch: Anerkennen, was ist.

Achtung bedeutet auch, dass man den Platz einnimmt, der einem “zusteht”. Beispiel: Wenn Kinder zu Ratgebern eines Elternteils werden (oder gemacht werden), sind sie nicht mehr an ihrem kindlichen Platz, ihnen wird dadurch viel von ihrer Kindheit genommen. Mit Achtung kann ich somit jeder Situation und jedem Menschen begegnen. Ich stimme dem zu, versuche nicht zu verändern, zu manipulieren. Es ist so, wie es ist.

Oder anders ausgedrückt: Mir ist die Welt recht, wie sie ist. Ich kann dem zustimmen, wie es ist. Vielleicht noch ein klares Wort zum Schluss: Ich erlebe es in Familienaufstellungen oft, dass Aufsteller verlangen, dass man sich mit den Eltern versöhnt, auf welchem Wege auch immer. Ich habe in meiner Praxis viele Biografien und Kindheiten miterlebt, bei denen eine Versöhnung sehr schwer fällt. Vielleicht noch ein Schritt weiter: Eine Versöhnung mit einem etwaigen Peiniger würde in meinen Augen eine Retraumatisierung darstellen.

Gerade in solchen Situationen gefällt mir der Begriff Achtung oder Anerkennung wesentlich besser: Ich anerkenne, was war – ohne es zu beschönigen oder zu verteufeln. Es ist Bestandteil meiner Biografie und gehört zu meinem Leben und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Achtung

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten! Bitte beachten: Die Formulare funktionieren nicht mit Yahoo & AOL-Mailadressen. Bitte senden Sie mir in diesem Fall eine Mail direkt an info[at]volkerhepp.com.