Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Geschäftspartnerschaft


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d95963342/htdocs/systemstellen.org_2016/wp-content/themes/systemstellen/single-encyclopedia.php on line 42

Oft wird eine Organisation von einem einzelnen Menschen oder von zwei Menschen gegründet. Das Unternehmen wird auf ein gewisses Ziel hin ausgerichtet und auf- und ausgebaut. Und jetzt kommt zum Beispiel ein Dritter Partner dazu. Vielleicht sogar mit dem Versuch der Gleichberechtigung, weil er z.B. denselben finanziellen Beitrag leistet, wie die beiden Gründer. Das ist die eine Seite.

Die andere Seite ist die, dass die Gründer aus Kapital auch viel Zeit aufgewendet haben, um das Unternehmen aufzubauen. Das läßt sich mit Geld nicht bezahlen oder aufholen. Wenn dieser Unterschied nicht beachtet und anerkannt wird, kann es Probleme geben.

Geschäftspartnerschaft: Schwieriges Thema im Leben

Bei gleichberechtigten Partnern sollten die Kompetenzen und Bereiche klar abgesprochen sein, auch wer welche Aufgaben übernimmt. Ansonsten führt das zur Verwirrung im Unternehmen: Zwischen den Partnern, aber auch bei den Mitarbeitern, Lieferanten und den Kunden. Der Erfolg kann dadurch gestört werden.

Geschäftspartnerschaft

Unternehmensgründung bei Ehepartnern

Wenn ein Ehepaar ein Unternehmen gründet, also eine Geschäftspartnerschaft eingeht und später jemanden gleichberechtigt dazu holt, kann es neben dem oben gesagten auch Auswirkungen auf die Ehe haben. Der, der später dazu kommt, wird immer eín Außenstehender sein und bleiben und sehr oft das Unternehmen wieder verlassen, weil er nie richtig in seiner Position ankommen kann, so meine Erfahrungen.

Geschäftspartnerschaft: Motive für die Partnerwahl

Bei der Gründung und Hinzunahme von weiteren Partnern tut es gut, auf die Gründe dafür zu achten:

  • Fühlt man sich alleine nicht fähig dazu (Selbstvertrauen), die Unternehmen aufzubauen?
  • Sind die Fähigkeiten zwischen allen Partnern gleich verteilt?
  • Braucht der eine mehr und der andere weniger oder brauchen sich alle in etwa gleich?

Oftmals haben die Gründe für solche Partnerschaften mit Mustern aus der frühen Jugend und Kindheit zu tun. Also Grund genug, hier sehr genau seine Motive zu prüfen. Und vielleicht eine Kombination aus Familienaufstellung und Organisationsaufstellung zu machen, um den eigenen Motiven auf die Spur zu kommen, hier klarer zu werden.

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten! Bitte beachten: Die Formulare funktionieren nicht mit Yahoo & AOL-Mailadressen. Bitte senden Sie mir in diesem Fall eine Mail direkt an info[at]volkerhepp.com.