Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Fokaltherapie

Die Fokaltherapie ist eine Form der psychoanalytischen Kurzpsychotherapie. Sie wurde von Michael Balint und Mitarbeitern entwickelt. Die therapeutische Tätigkeit in dieser Therapieform wird auf die Herausarbeitung, Klärung und Bearbeitung eines Kernkonflikts konzentriert. Dabei wird ein Fokalziel bestimmt, das möglichst klar und frühzeitig definiert wird. Auch hier bleibt als wichtigster Ansatzpunkt für die Deutung der Zusammenhänge durch den Therapeuten die Interaktion zwischen Patient und Therapeut.

Fokaltherapie: Nur begrenzte Anzahl Gespräche notwendig

Die Besonderheit der Psychotherapie besteht in der begrenzten Zahl der dazu nötigen Gespräche. Durch die Konzentration auf einen Kernkonflikt kann die Zeit effektiv genutzt werden, ohne sich in “Nebenkriegsschauplätze” zu verlieren. Natürlich können auch nacheinander verschiedene Konflikte noch abgearbeitet werden. Das hängt vom jeweiligen Arbeitsauftrag ab, der zwischen Klienten und Therapeuten zustande kommt. Insgesamt ist sie ein interessanter Ansatz innerhalb der Therapie, um schnell und zielgerichtet verschiedene Problemstellungen des Klienten abarbeiten zu können, ohne sich in den vielfältigen Symptomen zu verlieren, die Klienten oftmals dem Therapeuten in den verschiedenen Sitzungen “anbieten”. Die Konzentration hilft in einer Priorisierung von dem, was gerade am Wichtigsten ist und was vielleicht an erster Stelle gelöst werden sollte, bevor man sich den anderen Herausforderungen des Lebens widmet. Durch die Wahl dieser Therapieform stimmt der Klient auch dieser Priorisierung explizit zu, so dass ein klarer Arbeitsauftrag mit klaren Zielen zustande kommt. Das erleichtert das gemeinsame Arbeiten.

Fokaltherapie

Literatur

  • Balint, M., P.H. Ornstein und E. Balint: “Fokaltherapie.” Ein Beispiel angewandter Psychoanalyse. Suhrkamp, Frankfurt 1973
  • Küchenhoff, J.: “Psychodynamische Kurz- und Fokaltherapie.” Theorie und Praxis. Schattauer, Stuttgart 2004
  • Klüwer, R.: “Erweiterte Studien zur Fokaltherapie.” Psychosozial Verlag, Gießen 2005
  • Nilsson, B.: Zur Rolle des Fokus in der Fokaltherapie. Kovac, Hamburg 2000

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fokaltherapie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten! Bitte beachten: Die Formulare funktionieren nicht mit Yahoo & AOL-Mailadressen. Bitte senden Sie mir in diesem Fall eine Mail direkt an info[at]volkerhepp.com.