Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Ordnung ins Familiensystem bringen

Ordnung ins Familiensystem bringen

Ordnung ins Familiensystem bringen ist eigentlich der Klassiker, wenn es darum geht, eine Familienaufstellung zu machen. Vielleicht sind einem manche Dinge oder Verstrickungen nicht klar. Oder es gibt Familiengeheimnisse. Oder Familienmitglieder verhalten sich irgendwie komisch und rational nicht fassbar. Zum Beispiel, wenn ein Bruder sich auf einmal komisch verhält, sich distanziert usw. Ja, dann könnte eine Gruppenaufstellung für etwas Erhellung sorgen. Das Problem ist gerade nur – es werden gerade wenig Gruppenaufstellungen aufgrund der Corona-Regeln angeboten. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich, eine Einzelaufstellung zu machen, wenn man es als eigener Stellvertreter schafft, sich in die einzelnen Positionen einzufinden.

Jedoch, um bei den genannten Beispielen zu bleiben, gibt es noch eine dritte Variante – wir können gemeinsam natürlich auch auf die Persönlichkeit der Stellvertreter schauen, auf deren Biografie und ein bisschen in ihrem Psychogramm herummäandern.

Familiensystem – es ist nicht schwer zu durchschauen

Getreu der Erkenntnis, dass jedes gezeigte menschliche Verhalten Sinn macht, lassen sich bestimmte Dinge sehr schnell erklären. Wenn man den Kontext zum Verhalten findet. Ich erkläre das mal kurz: Oft passiert es, dass wir uns ein Verhalten aneignen, um gut durch die Zeit und unser Leben zu kommen. Dann geht das Leben weiter, wir werden älter. Doch – wir wenden das Verhalten immer noch an. Obwohl der Kontext nicht mehr dazu passt. Und genau daraus ergeben sich dann Erkenntnisgewinne, um mit der Jetztzeit im Familiensystem besser umzugehen.

Wenn ich weiß, dass ein Familienmitglied eher ängstlich ist und sich schnell überfordert fühlt, dann ist das erst einmal eine Wahrnehmung. Wenn ich dann zurück gehe und schaue, wann das komische Verhalten angefangen hat, dann komme ich meist an die Zeitspanne der Überforderung. Und kann mir dann überlegen, was die Situation denn friedlicher machen würde. Damit aus Überforderung wieder ein entspanntes System wird. Und so dem anderen helfen, sich wieder zu orientieren, zu entspannen. Und die Situation innerhalb der Familie wieder friedlicher.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *
Sie können diese HTML-Tags und Attribute <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> nützen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.