Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Familienaufstellung als Allheilmittel oder als weitere Methode?

Familienaufstellung als Allheilmittel oder als weitere Methode?

Manchmal erreichen mich Anfragen nach einer Familienaufstellung, wo ich das Gefühl habe, dass der Fragesteller sie als Allheilmittel sieht? Woran merke ich das – ich frage ja gerne nach. Und manchmal entsteht so ein Dialog, bei dem aus Prinzip auf eine Familienaufstellung beharrt wird. Obwohl es gegen meine Erfahrung geht und ich das Gefühl habe, dass der Fragesteller mit einer anderen Methode besser bedient wäre. Hm, was tun? In den meisten Fällen bleibe ich bei meinem ersten Eindruck. Und meiner Meinung. Vor allem dann, wenn es um Themen geht, die ich in einer frühen Jugendzeit verorte. Solche Themen können zum Beispiel sein: Große Unsicherheit, fehlender Selbstwert, Entscheidungsschwäche, Überempfindlichkeit usw. Aus meinem Erfahrungsschatz Themen, die in den ersten fünf Jahren des Lebens entstanden sind.

Allheilmittel: Frühe Themen sind oft in einer Therapie besser aufgehoben

Und genau solche Themen sind in einer Therapie besser aufgehoben. Vor allem, wenn der Therapeut darin ausgebildet ist, mit Bindungsthemen und Bindungstraumen umzugehen. Natürlich könnte hier eine Familienaufstellung auch für Informationsgewinn sorgen. Meine Befürchtung: Oft ist in den Köpfen der Fragestellern ein falsches Bild vom Ergebnis eingebrannt. Sie hoffen auf eine schnelle Heilung und Besserung. Und genau das kann eine Familienaufstellung in solchen Fällen nicht bieten.

Das Ergebnis: Enttäuschung. Wieder mal bin ich enttäuscht worden. Eine Negativspirale sozusagen, die befeuert wird. Und das liegt nicht in meinem Interesse. Da ich selbst kein Therapeut bin, aber mit einer Therapeutin verheiratet, die genau auf solche frühen Themen spezialisiert ist, route ich diese Anfragen gerne an meine Frau Nicole Hepp weiter. Weil ich den Fragesteller da in guten Händen weiß. Ob er meine Meinung dann annimmt, ist seine Entscheidung und Verantwortung. Oder ob er weitersucht nach Kolleg*innen, die mehr versprechen können als ich. Mir ist es wichtig, meinen Werten und Überzeugungen treu zu bleiben. Das sollten Sie im Übrigen mit Ihren Werten und Überzeugungen auch.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *
Sie können diese HTML-Tags und Attribute <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> nützen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.