Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Intervallfasten muss nichts mit Nahrung zu tun haben

Intervallfasten muss nichts mit Nahrung zu tun haben

In den meisten Fällen wird der Begriff Intervallfasten mit der Nahrungsaufnahme oder eben nicht in Verbindung gebracht. Das ist die – zugegeben wichtige – körperliche Seite. Auf der anderen Seite gibt es ja noch unsere Seele. Oder Psyche. Je nachdem, wie Sie das nennen wollen. Und ich bin mir sicher – auch dieser menschliche Erfahrungsraum braucht Intervallfasten. Ob das nun Ruhe für sich ist. Oder eine zeitweise Abkehr von Menschen, die einem gerade nicht gut tun. Oder Situationen, die einen aktuell überfordern. Ich bin mir sicher, wir finden in jedem Leben Dinge, die suboptimal laufen. Unser Problem: Wir sind oft so in unserem Hamsterrad gefangen, dass wir vieles nicht bemerken oder eben zu spät bemerken.

Was hat eine Aufstellung mit Intervallfasten zu tun?

Auf den ersten Blick nichts. Auf der anderen Seite bedeutet Intervallfasten aber, bewusst etwas nicht zu tun. Im körperlichen Bereich – Nahrung weglassen, Esspausen einzulegen. Das kann es auch auf der psychischen Ebene bedeuten. Einfach Dinge nicht zu tun. Oder Menschen zu meiden, die einem nicht gut tun. Und die nicht bereit sind, sich kompatibler zu machen. Und hier kann eine Systemaufstellung ins Spiel kommen. Zum Beispiel, indem wir die einzelnen Faktoren Ihres Lebens in den Raum stellen. Ohne große Worte.

Und dann einfach auf die Dynamik schauen. Und wie Ihr Stellvertreter reagiert. Die haben meistens eine ganz spezielle Sensitivität für Ihre Situation. Durch verschiedene Positionierung der Stellvertreter können wir dann darauf schauen, was eine Verbesserung bringt. Und auch schauen, was passiert, wenn wir bestimmte Stellvertreter einfach aus dem Bild nehmen. Damit bekommen Sie Handlungsfutter zum Ausprobieren. Nach dem Aufstellungssamstag. Und können so Stück für Stück schauen, dass Sie alles, was Ihnen nicht gut tut, aus Ihrem Leben eliminieren. Und zwar die Dinge, für die Sie selbst handlungsmächtig sind. Und glauben Sie, das sind mehr, als Sie denken. Wenn Sie für Ihre Handlungsmacht auch die Verantwortung übernehmen.

Ich freue mich auf Ihr Intervallfasten? Ob in der Gruppe, oder in einer Einzelaufstellung.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *
Sie können diese HTML-Tags und Attribute <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> nützen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.